Angebote zu "Rechnung" (5 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Was Mann wirklich will
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Schweigen der Männer hat ein Ende´´Was denkst du gerade?´´ ´´Nichts.´´ Eine Antwort, wie sie für einen Mann typischer nicht sein könnte. Genug vergeblich gefragt und geraten, denn Bradley Gerstman, Christopher Pizzo und Rich Seldes packen aus und offenbaren geheime Ängste, Sehnsüchte und Vorlieben der Männer:Mögen es Männer, wenn Frauen die Initiative ergreifen? Möchte er beim Rendezvous tatsächlich selbst die Rechnung bezahlen? Und: Ist es in Ordnung, gleich nach dem ersten Date mit ihm zu schlafen? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen helfen Frauen, Gefühle und Signale der Männer auf Anhieb zu verstehen garantiert!

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Wie heißt eigentlich ´´eigentlich´´ auf Türkisc...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Was heißt eigentlich eigentlich auf Türkisch? Bei dieser und ähnlichen Fragen versagt in den meisten Fällen das Wörterbuch, denn diese kleinen Wörtchen, die Abtönungspartikeln, die beim Hörer Signale wie Erstaunen, Interesse, Zustimmung oder Widerspruch setzen, erhalten ihren Sinn erst im Kontext und über die Satzintonation. Während das Deutsche mit Vorliebe Abtönungspartikeln verwendet, kennt das Türkische diese kaum, sondern bedient sich anderer Strategien zur Wiedergabe von individuellen Einstellungen des Sprechers. Margarete I. Ersen-Rasch und Erdo an Onas legen nun für Türkischlernende ab Stufe A2 des Europäischen Referenzrahmens ein Handbuch vor, das genau dieser Schwierigkeit sowohl bei der Übersetzung vom Deutschen ins Türkische als auch vom Türkischen ins Deutsche Rechnung trägt. Es gliedert sich in einen deutsch türkischen und einen türkisch deutschen Teil mit zahlreichen übersetzten Beispielen und ist so auch für Deutsch lernende Türkischsprachige geeignet. In einem separaten Übungsteil wird die Thematik anhand von in den Kontext eingebetteten Übungen, Dialogen und Witzen und ihren Übersetzungen vertieft und durch einen Exkurs zu den Interjektionen ergänzt. Der Anhang mit dem Lösungsschlüssel, einem Vokabelverzeichnis für den über die Stufe A2 des Europäischen Referenzrahmens hinausgehenden Wortschatz sowie einem Stichwortregister vervollständigt das umfangreiche Übungswerk.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Über Pop-Musik
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diedrich Diederichsen über Pop-Musik: das Opus magnum Ganze Generationskohorten von Pop-Fans hat er angeregt und aufgestört: Diedrich Diederichsen. Nun erscheint mit ´´Über Pop-Musik´´ das Ergebnis seines lebenslangen Nachdenkens über Pop. ´´Über Pop-Musik´´ ist ein kluges, ein kontroverses Buch, dessen Thesen ganze Gebäude eilig zusammengezimmerter Übereinkünfte zum Einsturz bringen werden. Pop-Musik, sagt Diederichsen, ist gar keine Musik. Musik ist bloß der Hintergrund für die viel tiefer liegenden, viel weiter ausstrahlenden Signale des Pop. Pop ist ein Hybrid aus Vorstellungen, Wünschen, Versprechungen. Er ist ein Feld für Posen und Pakte, für Totems und Tabubrüche. Der Autor bezieht seine Argumente aus Semiotik und Soziologie ebenso wie aus der Geschichte und Gegenwart der Pop-Kultur und aus den angrenzenden Gebieten Jazz, Kino, Oper. Es dürfte das erste Buch sein, das der ganzen Vielgestaltigkeit des Phänomens Rechnung trägt, und das einzige, in dem gleichzeitig Theodor W. Adorno und Congo Ashanti Roy auftreten. Und es ist ein sehr persönliches Buch. Diederichsen greift immer wieder auf die eigenen Erfahrungen zurück, sein Initiationserlebnis war ausgerechnet ein Konzert des bleichen Bluesrockers Johnny Winter. Was er über dessen Auftritt schreibt, gilt für viele, die nach dem Zweiten Weltkrieg aufgewachsen sind: Pop hat ´´eingelöst, was wir alle immer schon geahnt hatten, aber als Kinder nie ganz genau wussten: dass es etwas gibt. Nicht, wovon Winter heulte, war wichtig, sondern dass in komischen Geräuschen ein Weg zur Welt war.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.09.2019
Zum Angebot
Die Polyvagal-Theorie und die Suche nach Sicher...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´´Die Polyvagal-Theorie und die Suche nach Sicherheit´ ist ein bahnbrechendes Werk, in dem Stephen Porges brillant erklärt, wie unsere Umgebung, die Welt, in der wir leben, unsere Natur beeinflußt und sogar zu deren Grundlage wird.´´ - Bessel VAN DER KOLK ´´Oft ist uns gar nicht klar, wie viele der Signale, die unser Nervensystem empfängt, es zu Defensivreaktionen veranlassen. Wenn bei der Organisation der Umgebung von Menschen neurobiologische Fakten berücksichtigt würden, könnten wir leben, arbeiten und spielen, ohne ständig der Wirkung solcher Signale ausgesetzt zu sein. Gelingt es, diese Art von Stimulation zu verringern, reagiert unser Nervensystem nicht mehr ständig hypervigilant auf mutmaßlich in nächster Nähe drohende Raubtiere und Gefahren anderer Art. ... Ich hoffe, es ist mir gelungen, in diesem Buch die besondere Bedeutung des Gefühls der Sicherheit für den Heilungsprozeß zu veranschaulichen. Aus Sicht der Polyvagal-Theorie ist ein Mangel an diesem Gefühl der Sicherheit der entscheidende biobehaviorale Aspekt bei der Entstehung psychischer und physischer Krankheiten.´´ - Stephen PORGES Im Jahre 1994 hat Stephen Porges die Polyvagal-Theorie erstmals vorgestellt, die den Zusammenhang zwischen der Entwicklung des Autonomen Nervensystems bei Wirbeltieren und der Entstehung sozialen Verhaltens beschreibt. Die Polyvagal-Theorie hat Erkenntnisse über die Vermittlung von Symptomen ermöglicht, die bei verschiedenen behavioralen, psychischen und physischen Störungen und Erkrankungen auftreten. Die Formulierung der Polyvagal-Theorie hat die Entstehung von Behandlungsverfahren gefördert, die der Bedeutung des physiologischen Zustandes und der Verhaltensregulation für den Ausdruck unterschiedlicher psychischer Störungen Rechnung tragen, und sie hat eine theoretische Grundlage für Untersuchungen über die Behandlung von Streß und Traumata geschaffen. Verlags-Webseite für weitere Informationen: www.gp-probst.de

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Die Formulierung von Patentansprüchen
92,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Formulierung von Patentansprüchen ist die Hohe Schule des Patentpraktikers. In Deutschland wie im übrigen Geltungsbereich des Europäischen Patentübereinkommens sind die Patentansprüche nicht nur Ausgangspunkt, sondern maßgebliche Grundlage für die Bestimmung des Schutzbereichs eines Patents. Entsprechendes gilt seit jeher in den USA. Der richtigen Anspruchsformulierung kommt vor allem deshalb größte Bedeutung zu, weil Fehler, die im Patenterteilungsverfahren vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, dem Europäischen oder dem US-amerikanischen Patentamt unterlaufen, in einem späteren Verletzungsprozeß oder Nichtigkeitsverfahren kaum mehr behebbar sind. Diese problem- und fallbezogene, materialreiche Darstellung der deutschen, europäischen und US-amerikanischen Patentpraxis schließt eine Lücke zwischen eher deduktiv-wissenschaftlichen deutschen und überwiegend praxisorientierten angelsächsischen Werken. Zahlreiche Beispiele und rund 30 Abbildungen tragen zur Anschaulichkeit und zum Gebrauchswert des Buches bei. - griffige Verbindung juristischer und naturwissenschaftlicher Information - umfassende Berücksichtigung der relevanten Rechtsordnungen - für Praxis und Ausbildung geeignet. Die zweite Auflage berücksichtigt u.a. Änderungen des Europäischen Patentübereinkommens (EPÜ 2000) und des deutschen PatG. Sie trägt den erheblichen Akzentverschiebungen Rechnung, die die Zunahme biotechnologischer und computerimplementierter Erfindungen zur Folge hatte. Das Kapitel über biotechnologische Erfindungen wurde stark erweitert. Laiengerecht erläutert werden neue Fachbegriffe des Gesetzes, so die im neuen 1a Abs. 3 PatG genannte ´´Sequenz oder Teilsequenz´´ und die in 2a Abs. 3 PatG enthaltenen Termini ´´biologisches Material´´, ´´mikrobiologisches Verfahren´´ oder ´´Pflanzensorten´´. Die zum Verständnis der gesetzlichen Regelungen erforderlichen naturwissenschaftlichen Grundlagen werden jeweils in Kurzfassung dargelegt. Bezüglich der Patentierbarkeit von Geschäftsmethoden hat das US-Patentrecht eine Besonderheit gegenüber dem europäischen Patentrecht entwickelt. Dargestellt sind auch neue Anspruchstypen, z.B. ´´Reach-Through-Claims´´, ´´Swiss-Type-Claims´´ und ´´Signal Claims´´. Bereits in der Erstauflage erörterte besondere Anspruchstypen werden vertieft behandelt, z.B. der ´´Verwendungsanspruch´´. Unteransprüche, insbesondere die mehrfach abhängigen oder rückbezogenen, werden auch unter dem Blickwinkel der Kombinatorik dargestellt. Bei der Auswahl von Beispielen wird meist auf Erfindungen zurückgegriffen, die allgemein bekannt oder interessant sind, z.B. solche von Nobelpreisträgern. Der Autor ist seit Jahrzehnten auf dem Gebiet der Patentanmeldung in Europa und den USA tätig. Er berät Erfinder, wissenschaftliche Einrichtungen und Industrieunternehmen. Für Rechtsanwälte, Patentanwälte, Patentanwaltskandidaten, patentamtliche Prüfer, Richter, Erfinder, Rechts- und Patentabteilungen von Wirtschaftsunternehmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot